Am Montagabend traf sich der Kreisvorstand der Freien Demokraten in Oberhof. Mit ausführlichem Zahlenwerk wurden die Ergebnisse des Landkreises, der zurückliegenden Bundestagswahl ausgewertet. Mit dem Einzug des Kreisvorsitzenden Gerald Ullrich in den Bundestag, wurde die Wahl für den Verband zwar durch eine erfreuliche Überraschung gekrönt, dennoch kommt an diesem Abend kein Übermut auf. Ullrich erreichte im Landkreis ein weit besseres Ergebnis als viele FDP-Kandidaten vor ihm, der Einzug in den Bundestag gelang jedoch über die Landesliste. Mit einem Gesamtergebnis von 6,8 Prozent lag die FDP im Landkreis einen Prozent unter dem Ergebnis in Thüringen. „Rückschlüsse von einer Bundestagswahl auf Kommunal- oder Landtagswahlen zu ziehen, ist nicht möglich“, so Ullrich. „Kommunal werden Wahlen durch Personen und Themen bestimmt, die den Leuten vor Ort auf der Seele brennen. Dennoch können wir Rückschlüsse ziehen, an welchen Stellen wir mit noch mehr Menschen ins Gespräch kommen wollen, um unsere Lösungen anzubieten“, schloss Ullrich ab. Für die anstehenden Kommunalwahlen sind sich die Freien Demokraten an diesem Abend einig, dass sie mit engagierten Kandidaten und zukunftsfähigen Programmen, für weitere Überraschungen sorgen wollen.

Hier einige Fotos der Vorstandsitzung des Kreisverbandes Schmalkalden-Meiningen in Oberhof mit unserem neuen Bundestagsabgeordneten Gerald Ullrich.

Gerald Ullrich (Bildmitte)

Gerald Ullrich (Bildmitte)

Gerald Ullrich (Bildmitte)

Gerald Ullrich (Bildmitte)

Share This